Startseite | AGB | Datenschutz | Widerrufsrecht | Hilfe | Versand | Impressum | Kurse 2019 | Teilnahmebedingungen | Anfahrtsbeschreibung | Hotelliste
Sie sind hier: Startseite » Schellacke

Rezept Schellackgrundierung

Schellackgrundierung selbst anmischen Rezept

Schellackgrundierungen immer hell ausführen

125g Schellackblätter werden in 1l Alkohol (Spiritus) aufgelöst. Den entstehenden Bodensatz bis zur völligen Auflösung der Blätter ab und zu kräftig aufschütteln.

Eine Grundierung ist nötig, um das rohe Holz abzusperren, damit man anschließend mit farbigem Schellack wie z. B. Rubin, Lemon und schwarzem Schellack polieren kann. Ansonsten könnten Farbunterschiede (Schatten) durch die unterschiedlich saugende Faserdichte im Holz entstehen.

Schellackgrundierung immer mit einer hellen Schellacksorte auf dem rohen Holz auszuführen.

Ebenso bringt eine Grundierung mit Schellack eine schönere - pflegeleichtere - griffreundliche Oberfäche bei gewachsten Möbeln. Dazu wird die Schellackgrundierung nach dem Trocknen leicht mit der Hand zwischengeschliffen (280er) und danach das Möbelwachs dünn aufgetragen.