Möbelwachs an mischen
Im Wasserbad die Trockenwachsmischung langsam erwärmen, bis alle Wachse sich verflüssigt haben. Vom Herd nehmen und unter Rühren das Balsam-Terpentinöl oder Zitrusschalenöl (250ml) dazugeben.
In ein verschließbares Gefäß (z.B. Dose - kein Kunststoff) umfüllen und während des Abkühlens ab und zu umrühren.
 
Nach dem Erkalten hat das Möbelwachs eine pastöse Konsistenz.
Sparsam und sehr dünn auf die Holzoberfläche auftragen, gut trocknen lassen (ca.8-10 Std.) und mit einer Bürste oder einem Wolltuch nach Belieben auf Glanz polieren.
Die Wachse und das Balsam-Terpentinöl / Zitrusschalenöl sind feuergefährlich und schnell entflammbar. Lassen Sie das Wachs während des Schmelzens nie unbeaufsichtigt!
Achtung Selbstentzündungs gefahr!
Achtung! Tücher und Stahlwolle, mit denen Wachs verarbeitet wurde, können sich selbst entzünden und sollten nach Gebrauch in kaltes Wasser getaucht werden.
Gebrauchte Wachslappen immer ausgebreitet trocknen lassen.
Wachsrezept
Wachsmischung:
Helles Möbelwachs in pastöser Form, mittelhart.
30g Carnaubawachs
65g Bienenwachs
5g Paraffin bzw. Stearin
In dieser Reihenfolge in einer ausreichend großen Dose im Wasserbad schmelzen, kurz umrühren, aus dem Wasserbad nehmen und 250g Balsam-Terpentin dazugeben.
Da sich das Wachs während der Abkühlphase trennt (Carnaubawachs sinkt nach unten), sollte man es, bis es eingedickt ist, immer wieder umrühren.
Die Wachse und das Balsam-Terpentinöl/Zitrusschalenöl sind feuergefährlich und schnell entflammbar.
Lassen Sie das Wachs während des Schmelzens nie unbeaufsichtigt! 

Gefahrenhinweis Selbstentzündung!
Achtung! Tücher und Stahlwolle, mit denen Wachs verarbeitet wurde, können sich selbst entzünden und sollten nach Gebrauch in kaltes Wasser getaucht werden.
Gebrauchte Wachslappen immer ausgebreitet trocknen lassen.

free bootstrap template